Synchronisationsintervall für DirSync einstellen

Wer öfters mal mit Office 365 zu tun hat, muss sich wohl oder übel auch mit DirSync herumschlagen, um die Benutzer- und Gruppenobjekte zwischen dem lokalen Active Directory und dem Azure Active Directory zu synchronisieren. Zum Troubleshooting kann es aber durchaus hilfreich sein, den automatischen Synchronisationslauf schneller ausführen zu lassen, als alle 3 Stunden, was die Standardeinstellung ist.

Man findet viele Beiträge im Internet, dass das über Scheduled Tasks gelöst sei, das gilt allerdings nicht für DirSync, sondern für AADSync. In DirSync kann man den Intervall über die Datei Microsoft.Online.DirSync.Scheduler.exe.config bearbeiten. Es handelt sich um eine XML Datei, die mit einem normalen Texteditor bearbeitet werden kann.

Der Wert des Schlüssels „SyncTimeInterval“ bestimmt, in welchen Intervallen die Synchronisation gestartet wird und zwar im Format h:m:s. Nach einer Änderung muss der Dienst Windows Azure Active Directory Sync Service neu gestartet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.